Melbourne und Great Ocean Road

Endlich habe ich bin ich mal wieder aus Sydney raus gekommen und dieses Mal habe ich gleich eines der absoluten Highlights in Australien bereist. Die Great Ocean Road. Fretag morgens ging es los nach Melbourne. Laut den Reiseführeren gibt es eine Rivalität zwischen Sydney und Melbourne, welches die schönste Stadt Australiens ist. Ich konnte an keinem Punkt erkennen, wo Melbourne mithalten kann. Der Fluß ist ganz nett und der botanische Garten soll gut sein, ich selbst war nicht da, aber um Sydney zu schlagen braucht es da schon ein bisschen mehr. Naja ich war ja auch nur einen Tag da.

Samstags ging es dann auf die Great Ocean Road. Leider gab es bei Europcar keine Navis mehr und so mussten wir ohne aus Melbourne rausfinden, was aufgrund einiger Baustellen nicht ganz einfach war. Aber nach ca 2h Fahrt waren wir dann endlich auf der Road angekommen und ich kann nur sagen es hat sich gelohnt. Es macht super viel Spaß diese Kurvenreiche Strecke zu befahren. Die Natur ist der Wahnsinn, super Strände imposante Steilküsten, zwischendurch ein wenig Dschungel, dann wieder Weideland, Koalas und andere merkwürdige Tiere, da ist einfach alles dabei.

Zwischendrin haben wir dann noch einen Unfall gesehen, nichts schlimmes. Aber die Verursacher waren abends dann im gleichen Hostel wie wir und sind alle noch unter 21 und damit eigentlich nicht berächtigt ein Auto zu mieten und haben jetzt ein kleines Problem!

Eigentlich dachte ich, dass wir auf der Rückfahrt nichts mehr zu tun hätten, weil wir die wichtigsten Punkte ja schon auf dem Weg hin erledigt hatten, aber es gab noch genug zu sehen und ich bin mir sicher, man hätte sich noch ein paar Tage länger aufhalten können, aber wir mussten ja Montag wieder in die Uni. Das Kaff in dem wir dann von Sonntag auf Montag übernachtet haben, war auch sehr interessant. Die Stadt war ausgestorben und das Hostel sah aus wie aus den 20er Jahren und dazu konnte kaum einer den Besitzer verstehen, weil der so einen komischen Akzent hatte, nett war er trotzdem.

Ich hoffe meine BA in den nächsten zwei Wochen beenden zu können und dann geht es auch schon los auf die große Reise Richtung Norden. Da werde ich dann erstmal ein paar Tage bei Simon in Brisbane verbringen.

Kommentieren