Unterkunft des Monats September

Liebe Leser,
wir wollen mit der Vergabe des Titels „Unterkunft des Monats“ für September weitermachen. In dieser Serie stellen wir einmal pro Monat eine attraktive Schlafmöglichkeit vor, die uns durch eine ganz individuelle Besonderheit überzeugt hat.

   Das Zimmer

Diesmal hat sich das „Zimmer im Jugendstilhaus“ im Herzen von München durchgesetzt. Die Unterkunft befindet sich zwar im 5. Obergeschoss, ein Aufzug erleichtert jedoch das ein- und ausgehen. Die Wohnfläche von Zimmer und privatem Bad beträgt zusammen circa 25 Quadratmeter, die von maximal 3 Personen genutzt werden kann. Trotz zentraler Lage in der Hauptstadt Bayerns ist es sehr ruhig und bietet viele Rückzugsmöglichkeiten. Gleichzeitig wohnt Susanne, die Vermieterin, mit ihrer Tochter und Katze nur ein Stockwerk tiefer und freut sich, wenn sich Besucher zu ihnen gesellen.

Das ist die Seite der Unterkunft auf gloveler:

http://gloveler.de/zimmer/M%C3%BCnchen/zimmwer-in-jugendstilhaus

Zimmer im Jugendstilhaus

   Die Umgebung

Die Verkehrsanbindung ist ideal: Die U-Bahn Station „Silberhornstrasse“ ist nur wenige Schritte entfernt, es gibt Busse und Bahnen im Minutentakt direkt zur Messe oder zur Wiesn und auch die Autobahn nach Salzburg befindet sich ganz in der Nähe.

Und wenn der Magen vor Hunger knurrt oder sich der Shopping-Drang wieder meldet… Kein Problem!  Es gibt eine große Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants nah am Haus. Persönliche Favoriten der Vermieterin sind das Bistro „Upper Eat Side“ und „Chez Phillippe“. Neben bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Frauen- oder Peterskirche, dem Marienplatz, der Münchner Residenz, dem Olympiapark oder vielen Gärten und Museen, gibt die Gastgeberin noch weitere Tipps:

Einfach mal auf Bahn und Bus verzichten und immer der Isar entlang in die Stadt laufen. Während dem kurzen Fußmarsch durch die grüne Landschaft stößt man auf den Nockherberg, an dessen Fuß es eine traditionelle Paulaner Brauerei und einen gepflegten Biergarten gibt. Hier findet jährlich das Starkbierfest statt.

Wer etwas für die ganze Familie sucht,  sollte unbedingt in die Bavaria Filmstadt gehen. Hier werden die Besuchergruppen durch bekannte Filmkulissen aus „Das Boot“ oder „Die Wilden Kerle 5“ geführt und drehen eigene Szenen.  Das 4D-Erlebniskino spricht alle Sinne an,  also anders als in gewöhnlichen Kinos auch den Geruchssinn. Für  Fans vom Komiker Michael „Bully“ Herbig gibt es das „Bullyversum“.

Auch der traditionelle Auer Dult Jahrmarkt ist einen Besuch wert. Ein Unterhaltungsprogramm, viele Essensstände und eine riesige Warenvielfalt sorgen für Unterhaltung. Das nächste Mal findet er vom 19. bis zum 27. September 2013 auf dem Mariahilfplatz statt, wo er insgesamt nur drei Mal im Jahr aufgebaut wird.

Zuletzt ist natürlich das Vorbeischauen beim Oktoberfest ein Muss – gerne auch in Tracht bzw. Dirndl. Jährlich strömen um die 6 Millionen Besucher dorthin und somit gilt die Wiesn als größtes Volksfest der Welt.

Oktoberfest

Oktoberfest 2011- sanfamedia.de/http://bit.ly/17NC0o5

münchen

München Gärtnerplatz- by digital cat/ http://bit.ly/1ecHJZL

   Die Vermieter

Eigenschaften wie Offenheit, freundlicher Umgang sowie Vertrauenswürdigkeit zeichnen Susanne und ihre Familie aus. Sie lädt ihre Gäste gerne auf den Balkon ein, um über Gott und die Welt zu philosophieren oder bietet eine gemeinsame, morgendliche Jogging-Runde an. Durch die 7 Jahre Erfahrung als Vermieterin weiß Sie ganz genau, wie sie dem Reisenden den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten kann. Um immer gut in den Tag zu starten,  achtet Sie zum Beispiel sehr auf ein stärkendes Frühstück. Der Vorteil für die Langschläfer unter uns ist, dass es keine festen Essenszeiten gibt und die Gäste sich selbst bedienen können.

Susanne interessiert besonders das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen. Gerne macht sie ausländische Mieter mit deutschen Traditionen vertraut und ist selbst immer wieder fasziniert, was diese zu erzählen haben. Eine japanische Frau wollte zum Beispiel typisch deutsches Essen probieren und war begeistert, als man ihr ein Schnitzel zubereitete.

Ihre freie Zeit nutzt die Vermieterin besonders gerne für Theaterbesuche. Um interessierten Gästen ihre Leidenschaft näher zu bringen, besorgt Sie auch öfters Karten.

Egal ob abenteuerlicher Städtetrip, berufliche Weiterbildung oder reiner Wohlfühlurlaub, hier wird der Gast ein Teil der Familie und erlebt einen freundschaftlichen Umgang mit den Gastgebern.

 

30. August 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.