Eine Reise durch die Japanische Kunstszene

Karlsruhe hat eine lebendige Kunstszene vorzuweisen, in der von der Antike bis zur Moderne den Besuchern von zahlreichen Galerien einiges geboten wird.  Der am 16.09.2011 stattgefundene Karlsruher Galerienrundgang ermöglichte Kunstinteressenten von 17 – 22 Uhr einen kostenlosen Zutritt zu allen Galerien, die mit einer neuen Ausstellung in die Galeriensaison starteten.

Auch gloveler beteiligte sich und stellte die Büroräume für die japanische Ausstellung „Happy Haiku“ der  „Ferenbalm-Gurbrü  Station“ zur Verfügung. Somit präsentierte gloveler nicht nur Freunden und Bekannten einen Teil der Ausstellung, sondern ebenso allen geladenen Vermietern, die zugleich hinter die Kulissen von gloveler schauen durften.

Die „Happy  Haiku“ zeigte von traditionell angehauchter bis hin zur modernen abstrakten Kunst die Malereien und Zeichnungen japanischer Künstler, die zum Teil an die berühmte Manga-Kultur angelehnt sind. Über die Büroräume und Flure verteilt, konnten die Besucher die Kunstwerke bestaunen und einen Einblick in Gegenwartskunst einer doch eher entfernten Kultur gewinnen. Uns hat die Ausstellung sehr gut gefallen und wir dürfen sogar bis dato die Bilder an unseren Arbeitsplätzen bewundern.

29. September 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.