Unterkunft des Monats Juni

Liebe Leserinnen und Leser, für unsere Unterkunft des Monats Juni zieht es uns dieses Mal in den hohen Norden. Wir freuen uns, das Alstadt Loft des Gastgebers Peter Tupak in Lüneburg auszeichnen zu dürfen.

 

Lüneburg – Tradition, Moderne und „Rote Rosen“


Die Legende besagt, dass ein Jäger vor etwa 1000 Jahren im Gebiet des heutigen Lüneburgs eine weiße Wildsau schoss und durch die Salzkristalle, die vom Fell des Tieres herabfielen auf die Saline aufmerksam wurde. Der Salzabbau bescherte Lüneburg anhaltenden Wohlstand und führte dazu, dass Lüneburg ein frühes Mitglied der Hanse wurde.

 
In jüngerer Zeit erreichte Lüneburg neue Bekanntheit als Universitätsstadt und durch die Erfolgsserie „Rote Rosen“, deren Originalschauplätze Jahr für Jahr Fans anziehen. Die beliebte Telenovela umfasst bereits zehn Staffeln und ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Stadtbildes geworden. So kann es durchaus passieren, dass man während eines Spaziergangs zufällig Zeuge der Dreharbeiten wird. Darüber hinaus wird Lüneburg von Jung und Alt für seine malerische Altstadt geschätzt, die die Weltkriege unbeschadet überstehen konnte. Im Herzen dieser bezaubernden Altstadt befindet sich unsere Unterkunft des Monats Juni, das Alstadt Loft in Lüneburg.

 

Die Ferienwohnung – Altbau, zentrale Lage und beste Ausstattung

Die Ferienwohnung misst 65 qm und ist für bis zu vier Personen geeignet. Die Ausstattung wurde sehr sorgfältig zusammengestellt und lässt keine Wünsche offen. So lädt z.B. die große Ledergarnitur im Wohnbereich zum Verweilen ein und die große Tafel für bis zu sechs Personen erlaubt es auch Besucher zu empfangen. Bei schönem Wetter bietet es sich an, im Innenhof zu grillen oder in geselliger Runde zusammenzusitzen und zu entspannen. Für die Raucher findet sich hier auch eine gepolsterte Bank mit Überdachung.  Durch das elektrische Tor können Gäste mit dem Auto bis vor die Haustüre fahren und so auf lästiges Gepäcktragen verzichten.

lueneburg-alstadt-loft-5-480x270Das Loft befindet sich in einem imposanten Altbau. Es wurde im letzten Jahr liebevoll neu eingerichtet und wird seither als Ferienwohnung vermietet. In früherer Zeit beherbergte das Haus bereits eine Fabrik, später eine Bäckerei und eine Schreinerei, bevor es seiner heutigen Nutzung als Wohnraum zugeführt wurde. Von früheren Zeiten zeugt auch die über 200 Jahre alte Platane im Innenhof des Hauses, das älteste Naturdenkmal Lüneburgs.

 

Der Gastgeber – freundlich, ortskundig und engagiert

Der Gastgeber, Peter Tupak, legt großen Wert darauf, dass seine Gäste das Loft bei ihrer Ankunft sauber und in tadellosem Zustand vorfinden. Herr Tupak selbst ist seit 45 Jahren in Lüneburg heimisch. Er empfängt seine Gäste mit aller Herzlichkeit und gibt gerne Hinweise zur Stadt und ihren Sehenswürdigkeiten. Zur weiteren Information finden seine Gäste auch eine von ihm zusammengestellte Mappe in der Wohnung, die weitere Auskünfte zu Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen bietet.

InnnenhofHerr Tupak meint, dass sich ein Besuch der alten Hansestadt zu jeder Jahreszeit lohnt, sei es im Sommer, um den Hafen oder die Drehorte von „Rote Rosen“ zu besichtigen oder auch um die Weihnachtszeit, wenn Lüneburg in winterlicher Beleuchtung erstrahlt und der historische Weihnachtsmarkt lockt. Speziell im Juni lädt auch das Stadtfest vom 20.6. bis 22.6. zu einer Reise nach Lüneburg ein.

 
 

Bildrechte von oben nach unten:
– Bild 1: Lüneburg Old Harvour by Peter Mooney: http://bit.ly/1nYDBzm
– Bilder 2 und 3: Mit freundlicher Erlaubnis des Vermieters Peter Tupak

2. Juni 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.