Babelbird: Herbstgedanken

Liebe Leser,

dem Babelbird geht es wie vielen anderen Vögeln auch: einsam sitzt er auf den immer kahler werdenden Bäumen, schaut den im Wind wirbelnden Blättern zu und den Regentropfen hinterher, die seine Federn ungemütlich nass machen.

Die Wärme in den gemäßigten Breiten schwindet, rauhe Winde und starke Niederschläge machen das Leben für ein fliegendes Tier immer schwerer – es zieht ihn nach Süden. Gemeinsam mit seinen Artgenossen Spottdrossel, diebiescher Elster und pfeifender Spatz schaut er sich in der herbstlichen Landschaft um und macht sich auf, gemütlichere Unterkünfte im Süden zu finden.

Zum Abschied gehen ihm vielleicht ähnliche Gedanken durch den Kopf, wie sie bereits Rilke so treffend formuliert hat:

Herbsttag (Rilke)

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blättter treiben.

Rainer Maria Rilke (*1875 1926)

Und wer weiß, vielleicht findet der Babelbird in Italien, nach der Überquerung der Alpen, ein schönes Urlaubsnest? Von seiner letzten Überwinterung kann er jedenfalls viel Positives von folgenden Unterkünften berichten:
In Corrido, zwischen Luganer und Comer See gelegen, finden sich sechs gemütliche Ferienwohnungen, ebenso in Joppolo am anderen Ende Italiens, im noch wärmeren Kalabrien. Am Absatz des Stiefels, gegenüber von Griechenland finden besonders wärmeliebende Reiselustige ebenfalls gemütliche Unterkünfte in Ostuni.

Genießen Sie den Herbst, freuen Sie sich an Stürmen und Nebel, der es einem erlaubt, sich ungeniert in den eigenen vier Wänden gemütlich zu machen – oder planen Sie Ihre Flucht vor der Kälte mit gloveler.de, wir finden für Sie den geeigneten Platz unter der Sonne, fern der herbstlichen Heimat.

12. November 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.